Heute drei Teile:

Es gibt zwei neue Sätze.

Ich möchte euch von meinem Bruder erzählen.

Der ernste Teil: Ich habe einen Zeitungsartikel über Oradour sur Glane für euch übersetzt, weil ich ihn gut fand.

Ab jetzt in unregelmäßigen Abständen neu: Die Geschichten in der französischen Übersetzung. Für jeden Fremdsprachler ist die Übersetzung in die Fremdsprache eine Todsünde. Ich begehe sie für Cécile, Florence und Katerina. Und zur Übung. Und weil Sündigen Spaß macht: La dame du lavomatic  , A moi.

Ich möchte auf diesem Blog Geschichten erzählen. Sie sind alle im Laufe der letzten Jahrzehnte passiert und haben mir gezeigt, dass der Alltag ebenso amüsant wie abenteuerlich ist. Manchmal ist er auch vollkommen absurd und ich stehe mit offenem Mund herum bei einem Prozess, den alle anderen völlig normal zu finden scheinen..

Manchmal sehen wir die Dinge, wie sie sind und fragen uns: WARUM? Manchmal sehen wir sie so, wie sie sein könnten und fragen uns: WARUM NICHT?

(Aus: Il y a von Gaetan Roussel für Mädchen und hier für Jungs. Und umgekehrt.)