Heute neu: Herbst 2009: Meins

Liebe LuL,

wenn Sie dem Schuldienst fremd sind, kennen Sie diese Art der Abkürzung vielleicht nicht und wundern sich über die Ansprache.

Nach der langen Debatte über männliche und weibliche Schreibweisen hat sich in Unterrichtsentwürfen und ähnlich spannenden Textsorten die Schreibweise SuS eingebürgert: Schüler und Schülerinnen. Analog dazu gibt es KuK, Kollegen und Kolleginnen. Und Sie sind also LuL, Leser und Leserinnen. So hat Sie noch niemand angesprochen, oder?

Ich möchte auf diesem Blog Geschichten erzählen. Sie sind alle im Laufe der letzten Jahrzehnte passiert und haben mir gezeigt, dass der Alltag ebenso amüsant wie abenteuerlich ist. Manchmal ist er auch vollkommen absurd und ich stehe mit offenem Mund herum bei einem Prozess, den alle anderen völlig normal zu finden scheinen.

Und wenn ich meine Geschichten gut erzähle, werden Sie ja vielleicht eines Tages MEINE LuL.

Herzliche Grüße

Hildegard Wichmann